Wer bisher für Sie schrieb, ohne dass Sie es wussten

Die Nachttischbuch-Autoren stellen sich vor - nicht nur mit ihren Büchern ...


Haben Sie das denn wirklich erlebt? Woher wissen Sie das bloß alles? Kann man das wirklich so sagen? Das sind beliebte Fragen bei Lesungen.
Nachttischbuch-Autoren geben darauf bereits mit ihren Lebensgeschichten und Berufen erste Antworten. Sie sind anders als andere Autoren, die schon als Kind bloß noch Schriftsteller werden wollten.

Hier werden sie Ihnen kurz vorgestellt. Dann können Sie bei Lesungen Nachbarn aufklären, was wahr und was Dichtung ist. Und Sie erfahren am linken Seitenrand, wo Sie die Autoren aktuell hören oder sie erreichen können.

Wenn Sie das vorerst gar nicht wollen, können Sie gleich hier auf unseren Seiten mit Lese- und Hörproben einen ersten Eindruck gewinnen.
Autor Christoph Buggert,  Foto: Nachttischbuch-Verlag
Christoph Buggert

Christoph Buggert

Der Sprachliebhaber

Christoph Buggert war Hörspielchef des Hessischen Rundfunks. Er hörte – nicht zuletzt in seinen eigenen, preisgekrönten Werken – stets auf den Klang und den Rhythmus der Wörter. Doch wesentlicher für seine Arbeit als Autor ist sein Gespür für deren Kraft. Er liebt die Sprache wie kaum noch ein anderer deutschsprachiger Autor. Buggert erkundet ihre Grenzen mit Phantasie und Phantastik und einem feinsinnigen, britischen Humor bis hin zur tragischen Groteske.
Christoph Buggert wurde 1937 in Swinemünde geboren. Er wuchs in Stargard/Pommern auf, auch in Halle an der Saale sowie Bremen. Er promovierte 1967 in München mit einer Studie zur Erzähltechnik Adalbert Stifters. Von 1972 bis 1976 war er der Hörspiel-Dramaturg des Bayerischen Rundfunks, von 1976 bis 2002 der Chef der Hörspielabteilung des Hessischen Rundfunks. Für ein Jahrzehnt leitete er die Welle hr2-kultur. Neben rund zwanzig Hörspielen veröffentlichte er drei Romane: Das Pfarrhaus (1988), Lange Reise (2002) und Deutschlandbesuch (2006), sowie Essays zur Radiotheorie.
Zu der Neufassung des Romans Das Pfarrhaus mit dem, dem neuen Erzählfaden angepassten Titel Im vierten Zimmer der Zeit schreibt Christoph Buggert: „Ich glaube, jeder von uns schleppt neben dem realen Leben ein ganz anderes Leben in sich herum: Was hätte sein können, was hätte sein sollen? Wird es nicht Zeit, diesen unerledigten Realitäten nachzuspüren?“ Mehr...
 
Autorin Ina Bruchlos im Café Koppel 66 - Foto: Rainer B. Jogschies
Ina Bruchlos

Ina Bruchlos

Die Sprachmalerin

Ina Bruchlos ist Malerin und Autorin. Beide Berufe ergänzen sich. Das Bildhafte treibt ihre Sprachspiele ins Ungeahnte. Die Sprache turnt akrobatisch über misslungenen Sinnbildern des Alltags.
Nach dem Abitur hatte Ina Bruchlos zunächst Germanistik an der "Johann-Wolfgang-Goethe-Universität" in Frankfurt am Main studiert, dann ab 1986 "Visuelle Kommunikation" an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Seit 1998 arbeitet Ina Bruchlos in der Hansestadt als freiberufliche Malerin, in den vergangenen Jahren auch als Autorin. 2002 erhielt sie einen "Förderpreis für Literatur der Kulturbehörde Hamburg". 2005 gewann sie den "Publikumspreis" bei der Präsentation des "Hamburger Ziegels", einer Anthologie der Kulturbehörde Hamburgs. Mehr...
 
Autor Johannes Goettsche in Thüringen - Foto: privat/Nachttischbuch-Verlag
Johannes Goettsche

Johannes Goettsche/Klaus Paffrath

Der Sprachpolitiker

Klaus Paffrath arbeitet in einem Ministerium. Der Verwaltungsjurist versieht tags seine Dienst akkurat. Abends bringt er zu Papier, wie es hinter den Kulissen der Politik so zugeht.
Johannes Goettsche ist sein schriftstellerisches Pseudonym. Der Autor wurde 1961 in Wipperfürth geboren, ist im Bergischen Land, Nordrhein-Westfalen, aufgewachsen. Nach einem  Studium der Rechtswissenschaften, war Klaus Paffrath  Referendar in Trier und arbeitete von 1990 bis 1992 als Forschungsreferent. Er promovierte an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer. Ab 1993 als Verwaltungsjurist in Thüringen tätig. Verheiratet, 3 Kinder. In seiner Sprache wird Politik enthüllt, seine Romane sind unterhaltsame, eigene Politik eines erzählfreudigen Autors Johannes Goettsche/Klaus Paffrath.  2013 bekam er auf der Leipziger Buchmesse den Thüringer Krimipreis verliehen. Mehr...
 
Autor Michael Hasenfuss in Taipeh - Foto: Rachel Braunschweig
Michael Hasenfuß

Michael Hasenfuß

Der Sprachschauspieler

Michael Hasenfuß hat eigentlich eine gängige Karriere als Schauspieler. Wenn da nicht die Sache mit dem Dichten wäre - in den Probenpausen an Theatern oder am Film-Set!
Er wurde 1965 in Wuppertal geboren. Nach dem Abitur und Zivildienst besuchte er  gleich den Studiengang Schauspiel an der "Hochschule für Musik und Theater" in Hannover. Seither arbeitet er als freischaffender Schauspieler an verschiedenen Stadttheatern und in der sogenannten freien Szene sowie für Fernsehproduktionen in Deutschland und der Schweiz.
Seit 1996 schreibt er die kleinen und großen Balladen von Menschen und anderen Wesen - Schicksale, die uns nur allzu gut vertraut sind. Mehr...
 
Autor Paul Heinrich im Spiegel
Paul Heinrich

Paul Heinrich

Der Sprachspiegler

Geboren 1969 im Westfälischen nahe Tecklenburg. Mit zwölf, dreizehn Jahren begann er zu schreiben. Für sich. Denn er bekam Schulverweise.

Irgendwie nach Abitur und Wanderjahren war er mal in der Gegend um Kiel oder bei Osnabrück - vor allem aber beim Schreiben.

Paul Heinrich hat keinen geraden Weg gewollt. Doch hat er die Welt mit Frau und drei Kindern für sich anders entdeckt als sie in seinen zarten und doch harten Gedichten erscheint.

Seit 2008 veröffentlicht der Nachttischbuch-Verlag seine Poesie. Zuerst erschien in Jahresabständen die Trilogie inne halten, tellerrandwärts und nach Tisch. 2012 setzte Paul Heinrich dann mit Hauser dem Findelkind ein literarisches Denkmal. Der fünfte Gedichtband, gegen Mittag (2015), verarbeitet die Themen der Trilogie - Liebe, Einsamkeit, Musik, uangepasstes Leben, Flucht und Flüchtlinge - konzentriert und überraschend. Mehr...

 
Autor Rainer B. Jogschies, fotografiert von Antje Hadler auf dem Priwall 2014 (alle Rechte liegen beim Nachttischbuch-Verlag, Berlin. Jeglicher Nachdruck oder Verwendung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung)
Rainer B. Jogschies

Rainer B. Jogschies

Der Sprachdenker

Rainer B. Jogschies ist Politologe und Publizist. Seine akademischen Schwerpunkte sind das  parlamentarische System der Bundesrepublik und die jüngere Geschichte. Seine Veröffentlichungen kreisen jedoch immer wieder um Rockmusik und Frieden. Diese markante Mischung aus Groove und Institutionenkunde, aus Bundestagsgeschäftsordnung und Peace hat sich in seinen über zwanzig Berufsjahren als Autor zu einem bodenständigen Stil entwickelt. Eines seiner ersten Bücher war "Aus dem neuen Wörterbuch des Unmenschen" mit Aufsätzen von Heinz Galinski, Rio Reiser, Björn Engholm, Karin Struck, Henning Scherf, Wolfgang Schmidbauer, Iring Fetscher und anderen.
Rainer B. Jogschies arbeitet als Dozent und Medienberater in Hamburg. Er leitete Redaktionen und Fernsehteams. Mehr...
 
Autorin Nikola Anne Mehlhorn, fotografiert von Franklin Hollander im Auftrag des NACHTTISCHBUCH-Verlages im November 2009 (Copyright, Nutzung entgeltpflichtig und nur nach vorheriger schriftlicher Erlaubnis: Nachttischbuch-Verlag, Berlin 2010, info[at]nachttischbuch.de)
Nikola Anne Mehlhorn

Nikola Anne Mehlhorn

Die Sprachminimalistin

Nikola Anne Mehlhorn ist als Hornistin ausgebildet. Das musikalische Gespür und die Arbeit im Orchester hatten die Rhythmik, Tonhöhe und -fall ihrer ersten Texte geprägt. Sie setzt die Wörter als komponiere sie eine Sinfonie. Doch bleiben die Noten oft seltsam karg, mitunter kratzen auch kleine, gezielte Misstöne - Nikola Anne Mehlhorn spielt formal mit der Klaviatur der Literatur. Nikola Anne Mehlhorn studierte Musik in Hannover, Essen und Köln. 1995 schloss sie ihr Studium an der Hochschule für Musik Köln mit dem Diplom ab. 2008 studierte sie zusätzlich eine zeitlang „Kultur- und Medienmanagement“ in Hamburg. Mehr...
 
Autor Franz Christoph Schiermeyer, Illustrator Norbert Gräf (nahe Bonn, fotografiert von Schiermeyers Filius)
F. C. Schiermeyer, N. Gräf

F. C. Schiermeyer & Norbert Gräf

Die Sprachlosen

Was sie zu sagen haben, das drücken sie anders aus. Norbert Gräf zeichnet ohne viele Worte und F. Christoph Schiermeyer redet so um die Sachen herum, bis sie gewendet erst deutlich werden.
Und sie haben etwas zu sagen! Sprachlos? Auch das - wenn es richtig gewendet wird: Gräf und Schiermeyer verleihen ihrer Fassungslosigkeit eben eine künstlerische Fassung. Also: BITTE WENDEN! Der besondere Service des Verlages: Alle Leser werden video-überwacht. Sie werden sich noch umschauen! Mehr...
 
TREULOSE TOMATE IST NICHT MEIN GEMÜSE. Roman - Autor Roland T. Prakken, fotografiert von Franklin Hollander im Auftrag des NACHTTISCHBUCH-Verlages (Copyright, Nutzung entgeltpflichtig und nur nach vorheriger schriftlicher Erlaubnis: Nachttischbuch-Verlag, Berlin 2009, info[at]nachttischbuch.de)
Roland T. Prakken

Roland T. Prakken

Der Klangsprachler

Was Musiker zu sagen haben, müssen sie nicht allein ihrem Instrument überlassen - schon gar nicht der allgemeinen Geschwätzigkeit preisgeben. Roland T. Prakken ist ein stiller Typ. Die langen Fahrten zwischen seinen Auftritten landauf landab haben ihn gelehrt, geduldig mit sich und seinem Publikum zu sein, ob dieses nun Jazz, Folk oder Pop hören mag. Er nutzt lächelnd die Pausen. Es sind gerade diese leeren Stelle zwischen den Tönen, die der Musik ihren Klang geben - und auch dem Roadbook, das von den Musikern erzählt, die wir abends nebenan hören können ... Mehr...

 

Drucken Sie sich doch mal alle gedruckten Buchtitel und Autorennamen im Überblick aus!

Bitte weiterempfehlen - für die Nachttische Ihrer Freunde und Bekannten!

NTB-Autoren-2015.pdf 693.08 KB
Hier finden Sie noch einmal alle Autorinnen und Autoren im Überblick - und zum Ausdrucken, damit Sie sie gegebenenfalls mal einladen könnten zu Lesungen oder Vorträgen ... Bitte nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf sobald Sie etwas planen.
NTB-Buecher-2015.pdf 898.81 KB
Diese PDF für Ihren privaten Gebrauch listet alle Nachttisch-Bücher auf. Sie können die Bücher am bequemsten im Nachttischbuch-Shop rund um die Uhr für Sie versandkostenfrei bestellen - wir liefern umgehend. Oder Sie geben die Liste an die Buchhandlung Ihres Vertrauens weiter und bitten dort um Bestellung.
NTB-Preise-2015.pdf 64.89 KB
Hier finden Sie alle Preise. Da eine Ladenpreisbindung besteht, die auch im Internet gilt, brauchen Sie nicht erst weiter auf die Suche nach "Sonderangeboten" zu gehen.
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | Print-Version anzeigen