Und wieder mal das Alte?

Wer gewann eigentlich die Bundestagswahl 2017?



Wir hatten wieder einmal die Wahl Und anscheinend - entgegen der gängigen, vorher täglichen Wahlprognosen - konnten wir uns wohl nicht anders entscheiden? Die Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wird Kanzlerin bleiben? Ein beherztes "Wir schaffen das"?

Politologen nennen das den "Kanzlerbonus" - wer es ist, wird es bleiben. Für immer? Aber wie sind dann das schlechteste CDU-Wahlergebnis aller Zeiten und die Abwahl der Große Koalition zu erklären. Alles bloß Schuld des Populismus? Und wenn ja, wessen Populismus, wenn doch plötzlich AfD-Deutsch allerorten zu hören ist?

Naja. Hoffnung auf eine Regierungsbildung irgendwann, wenn längst vergessen ist, was gewählt wurde, ist ja auch ein toller Anfang. Das ist fast so wie ein Software-Update bei einem Diesel, der genau so weiterstinkert.


Die Wahl am 24. September 2017, das wurde uns im Fernsehen versprochen, würde ein reiner Krimi. Obwohl das Ergebnis schon feststand, so wie es die Prognose-Frösche täglich quakten?

Kann man da nachträglich nur lachen?Oder heulen?

"Politkrimis" und Satiren zur "Großen Politik" gibt es seit Jahrzehnte etliche. Aber wer kann noch darüber lachen?

Selten hat jemand mit  viel detailliertem Insiderwissen und Ironie eine Geschichte erzählt, die spannend, glaubhaft und doch unglaublich ist: Der amüsante Roman KANZLERBONUS spielt mit Vorurteilen über die Parteienverdrossenheit und räumt doch mit  Gemeinplätzen spielerisch auf. Klaus Paffrath hat einen famosen Krimi über das Kanzleramt geschrieben, über Wutbürger und die unheimliche Macht des Provinziellen und der Provinz.
 
Ein dicker Kanzler, man stelle sich vor, mal auf Kur: In der thüringischen Provinz soll sich Werner Kolb erholen, von einer Ohnmacht im Reichstag und von der Politik.

Seine Personenschützer wurden abgezogen. Im kleinen Ort Bad Rhode erkennt ihn scheinbar niemand.

Kolb ahnt nicht einmal, dass Terroristen hinter ihm her sind. Und in Berlin wird bereits um seine Nachfolge gerangelt.

Ein Stück wie aus dem Tollhaus. "Johannes Goettsche", wie sich unser Autor aus einem Ministerium zunächst nannte, erzählt mit Sachkenntnis und abgründigem Witz vom Innenleben bundesrepublikanischer Politik. Ein spannender und aberwitziger Roman über die Selbstverliebtheit der politischen Kaste und die Verlockungen der Bürgernähe.

KANZLERBONUS ist mit Könnerschaft erzählt: Goettsche ist das Pseudonym eines Autors, der die politischen Spielchen und Tricks aus erster Hand kennt. Mit Ironie und Leichtigkeit hat der Jurist ein Stück deutscher Nachkriegsgeschichte und Gegenwart erzählt, das  amüsant erhellt, was in Sonntagsreden und "Elefantenrunden" beredt verschwiegen wird.

Kann uns das seelisch über den Wahltag hinweg bis zu einer möglichen Koalitionsbildung auf Jamaika  helfen?



Sie können den Roman Kanzlerbonus gleich hier mit diesem link bestellen. Unser Vertriebspartner Books on Demand druckt Ihnen sofort ein eigenes Exemplar und sendet es Ihnen gern umgehend versandkosten- und für Sie portofrei zu.


Ebenso gut können Sie natürlich auch in Ihrem örtlichen Buchhandel bestellen. Der libri-Vertrieb liefert meist schon am nächsten Tag fast bis vor ihre Tür. Viel Vergnügen bei der Lektüre.


 

zum Seitenanfang | eine Seite zurück | Print-Version anzeigen